li xing icon 32x32 yt      

Archiv FIT-Releases

FIT-Release 2020.4 - Oktober 2020


Das neue FIT Release 2020.4 ist ab sofort für die Microsoft Windows-Plattform freigegeben und verfügbar. Die Erweiterungen und Anpassungen der einzelnen Module entnehmen Sie bitte der unten aufgeführten Beschreibung.

Das Release stellen wir allen Kunden mit Wartungsvertrag und Zugang zu unserem Customer Information Center (CIC) zum herunterladen zur Verfügung (bitte erstellen Sie einen Vorgang mit der Releaseanfrage).

Alle Kunden, die noch keinen Zugang zu unserer CIC-Plattform haben und die Software herunterladen wollen, fordern den Zugang bitte über folgenden Link an. Sollten Sie das Release auf einem Datenträger benötigen, dann senden Sie uns bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grundsätzlich sind die FIT-Module sowie Zusatzmodule für die Microsoft Betriebssystemversionen Windows 2012, 2016 und 2019 Server sowie Windows 8 und 10 freigegeben. Ebenfalls werden die Datenbanken Microsoft SQL Server 2014, 2016, 2017 und Oracle 12c unterstützt.


FIT-MI-Server

Erweiterungen

  • Aktualisierung des Tomcats auf Version 9.0.37

Bugfixes/Anpassungen

  • Aktualisierung der verwendeten CIFS library. Diese enthält Bugfixes zur Unterstützung des SMB2-Protokolls.


FIT-HI-Server

Erweiterungen

  • Apache Tomcat wurde auf Version 9.0.37 aktualisiert.

Bugfixes/Anpassungen

  • Bei der DNC-Rückmeldung wurden beim Erzeugen eines Uploaddatensatzes zum bestehenden Originaldatensatz Zahlenfelder nicht aus dem Originaldatensatz übernommen. Dieses Problem wurde behoben.


FIT-HI-Webmenü

Erweiterungen

  • Die Bedienung der Benutzerverwaltung wurde optimiert.


FIT-HI-MES

Erweiterungen

  • Die Fehlerbehandlung beim Hinterlegen von Dateien in Zeitdaten wurde verbessert.
  • Bei der Protokollierung und Emailbenachrichtigung können nun auch Felder aus nachfolgenden Arbeitsgängen und aus dem Arbeitsplatzdatensatz übermittelt werden.
  • Die Erfassung von Maschinendaten über OPC UA wurde optimiert. Alle Signale eines OPC UA Servers werden nun über eine einzelne Verbindung/Session übermittelt.
    Die Signale werden nun standardmäßig über eine Subscription erfasst. Damit wird die an FIT-HI-MES übermittelte Datenmenge reduziert, da nur geänderte Daten an FIT-HI-MES übermittelt werden. Alternativ kann auch weiterhin zyklisches Auslesen verwendet werden.
    Das Benachrichtigungs-/Ausleseintervall ist nun konfigurierbar.
  • Es ist nun möglich, einen Zeitdatensatz nur dann zu erstellen, wenn sich mindestens einer von mehreren Werten (z. B. Messdaten) geändert hat.

Bugfixes/Anpassungen

  • Im Internet Explorer 8 wurden Funktionstasten nicht mehr korrekt behandelt. Die Tastenbeschriftungen wurden nicht mehr dargestellt. Dieses Problem wurde behoben.
  • Unter Umständen wurden bei der Darstellung von Balkengrafiken oder Zeitfortschrittsdiagrammen temporäre Dateien nicht gelöscht. Dieses Problem wurde behoben.
  • Die Berücksichtigung von FIT-Schichtmodellen funktionierte nicht korrekt. Dies wurde behoben.

Änderungen vorbehalten.

 

FIT-Release 2020.3 - Juli 2020


Das neue FIT Release 2020.3 ist ab sofort für die Microsoft Windows-Plattform freigegeben und verfügbar. Die Erweiterungen und Anpassungen der einzelnen Module entnehmen Sie bitte der unten aufgeführten Beschreibung.

Das Release stellen wir allen Kunden mit Wartungsvertrag und Zugang zu unserem Customer Information Center (CIC) zum herunterladen zur Verfügung (bitte erstellen Sie einen Vorgang mit der Releaseanfrage).

Alle Kunden, die noch keinen Zugang zu unserer CIC-Plattform haben und die Software herunterladen wollen, fordern den Zugang bitte über folgenden Link an. Sollten Sie das Release auf einem Datenträger benötigen, dann senden Sie uns bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grundsätzlich sind die FIT-Module sowie Zusatzmodule für die Microsoft Betriebssystemversionen Windows 2012, 2016 und 2019 Server sowie Windows 8 und 10 freigegeben. Ebenfalls werden die Datenbanken Microsoft SQL Server 2014, 2016, 2017 und Oracle 12c unterstützt.


FIT-HI-Webmenü

Erweiterungen

  • Die Bedienung der Benutzerverwaltung wurde optimiert.
  • Beim Anzeigen der Gruppenmitglieder in der Administration der Benutzer-Gruppen werden die Gruppenmitglieder jetzt alphabetisch nach Benutzername sortiert.
  • Die Protokoll-Zeitdaten werden jetzt im Infocenter ausgeblendet.

Bugfixes/Anpassungen

  • Der Aufruf der InfoCenter-Detailansicht aus Hallenlayouts mit Umlauten in der Bezeichnung scheiterte in bestimmten Umgebungen. Dieses Problem wurde behoben.


FIT-HI-MES

Erweiterungen

  • Bei der Erfassung von auftragsbezogenen Zeitdaten kann nun die Stückzahl auf der Palette in den Zeitdaten festgehalten werden.
  • Bei nächtlicher Aufteilung der Tätigkeiten können nun gemeldete Stückzahlen zusätzlich für die Analyse auf die einzelnen Tagesanteile verteilt gespeichert werden.
  • Als Abschluss der erfolgreichen Meldung durch den Werker wird im FIT-HI-MES eine Seite angezeigt, die die gemeldeten Werte in Form eines QR Codes anzeigt.
  • Es gibt nun die Möglichkeit, bei Funktionstasten oder Auftragsanforderung den aktuellen Hauptbenutzer abzufragen. Auch beim Beenden einer Tätigkeit kann über einen zusätzlichen Zeitdatensatz die meldende Person erfasst werden.
  • Es ist nun möglich, die meldende Person über einen Kartenleser zu identifizieren.

Bugfixes/Anpassungen

  • Verschiedene Darstellungsprobleme im Funktionstastendialog wurden behoben.
  • In Verbindung mit Mehrfachausschuss wurde das Fertigmelden eines noch an einem weiteren Tisch angeforderten Auftrags nicht verhindert. Dieses Problem wurde behoben.
  • Die Konfiguration von OPC UA Nodes mit Gleichzeichen oder Anführungszeichen in der NodeID führte zu Fehlern. Dieses Problem wurde behoben.
  • In manchen Fällen wurden nicht alle Nodes beim Browsen eines OPC UA Adressraums angezeigt. Dieses Problem wurde behoben.
  • Bei speziellen Konfigurationen wurde unter Umständen eine falsche Störgrundauswahl angezeigt. Dieses Problem wurde behoben.

Änderungen vorbehalten.

 

FIT-Release 2020.2 - April 2020


Das neue FIT Release 2020.2 ist ab sofort für die Microsoft Windows-Plattform freigegeben und verfügbar. Die Erweiterungen und Anpassungen der einzelnen Module entnehmen Sie bitte der unten aufgeführten Beschreibung.

Das Release stellen wir allen Kunden mit Wartungsvertrag und Zugang zu unserem Customer Information Center (CIC) zum herunterladen zur Verfügung (bitte erstellen Sie einen Vorgang mit der Releaseanfrage).

Alle Kunden, die noch keinen Zugang zu unserer CIC-Plattform haben und die Software herunterladen wollen, fordern den Zugang bitte über folgenden Link an. Sollten Sie das Release auf einem Datenträger benötigen, dann senden Sie uns bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grundsätzlich sind die FIT-Module sowie Zusatzmodule für die Microsoft Betriebssystemversionen Windows 2012, 2016 und 2019 Server sowie Windows 8 und 10 freigegeben. Ebenfalls werden die Datenbanken Microsoft SQL Server 2014, 2016, 2017 und Oracle 12c unterstützt.

FIT-MI-Server

Erweiterungen

  • Aktualisierung des Tomcats auf Version 9.0.31.

FIT-HI-Server

Erweiterungen

  • Der FITMirrorTomcat wird nun durch das FIT-HI-Server-Setup mit aktualisiert.
  • Der FIT-HI-Server verwendet nun die Tomcat-Version 9.0.31.


FIT-HI-Webmenü

Bugfixes/Anpassungen

  • Der Aufruf der MI-Administration aus FIT-HI-WebMenü scheiterte bei Verwendung des alten Applikationsnamens Fit-HI statt FIT-HI-DNC. Dies lässt sich nun über eine Konfiguration beheben.


FIT-HI-DNC

Bugfixes/Anpassungen

  • Die Arbeitsplatzeinschränkung an Hand des Windows-Benutzers funktionierte in Version 2020.1 nicht mehr. Dies wurde behoben.

FIT-HI-MES

Erweiterungen

  • Die Ermittlung der Seriennummern aus QSYS wurde angepasst.

Bugfixes/Anpassungen

  • Beim Ändern der Konfiguration eines OPC UA-Signals ging eine ggf. konfigurierte Tischzuordnung über eine zusätzlich einzulesende OPC UA Variable verloren. Dieses Problem wurde behoben.


FIT-HI-Analyse

Erweiterungen

  • Neue Variante zum Berechnen der OEE-Kennzahl auf Basis der Soll-Taktzeit verfügbar.


FIT-CapaTool

Erweiterungen

  • Terminkalender für Arbeitsplätze.

 

Änderungen vorbehalten.

 

FIT-Release 2020.1 - Januar 2020


Das neue FIT Release 2020.1 ist ab sofort für die Microsoft Windows-Plattform freigegeben und verfügbar. Die Erweiterungen und Anpassungen der einzelnen Module entnehmen Sie bitte der unten aufgeführten Beschreibung.

Das Release stellen wir allen Kunden mit Wartungsvertrag und Zugang zu unserem Customer Information Center (CIC) zum herunterladen zur Verfügung (bitte erstellen Sie einen Vorgang mit der Releaseanfrage).

Alle Kunden, die noch keinen Zugang zu unserer CIC-Plattform haben und die Software herunterladen wollen, fordern den Zugang bitte über folgenden Link an. Sollten Sie das Release auf einem Datenträger benötigen, dann senden Sie uns bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grundsätzlich sind die FIT-Module sowie Zusatzmodule für die Microsoft Betriebssystemversionen Windows 2012, 2016 und 2019 Server sowie Windows 8 und 10 freigegeben. Ebenfalls werden die Datenbanken Microsoft SQL Server 2014, 2016, 2017 und Oracle 12c unterstützt.


FIT-HI-Server

Bugfixes/Anpassungen

  • In V2019.4 wurde die Umstellung auf die 64-bit-Version des OpenJDK fälschlicherweise auch auf 32bit-Windows-Betriebssystemen angeboten. Dies wurde behoben.
    Bei älteren Betriebssystemen (Windows Server 2008 / 2008 R2) wird nun die bereits installierte Java-Version weiterverwendet, da OpenJDK 11 diese Plattformen nicht unterstützt.
  • Probleme beim Update von sehr alten FIT-HI-Server-Versionen (vor V2012.1) wurden behoben.


FIT-HI-Webmenü

Erweiterungen

  • Die FIT-MES-Administration, FIT-MI-Administration, MI-Steuerung, AnalyseTool und CapaTool können nun direkt aus dem FIT-WebMenü gestartet werden.
  • Schlüsselfelder werden nun in den Masken speziell gekennzeichnet. Diese müssen für jeden Datensatz eindeutig sein.
  • Im Hallenlayout werden jetzt neben Arbeitsplätzen auch zugehörige Aufträge mitangezeigt. Die Aufträge werden im Hintergrund (ohne Flackern) aktualisiert.
  • Es können nun FIT-HI-Lizenzen für das WebMenü reserviert werden. Diese können dann nicht von FIT-HI-DNC oder FIT-HI-MES verwendet werden.

Bugfixes/Anpassungen

  • Die Darstellung der Arbeitsganggenerator-Konfiguration wurde angepasst.


FIT-HI-DNC

Erweiterungen

  • Die Arbeitsplatzauswahl wird jetzt schneller geladen und angezeigt.
  • Es wird nun ein Beispiel-Template zum Speichern des rückmeldenden Arbeitsplatzes im Upload-Datensatz ausgeliefert.


FIT-HI-MES

Erweiterungen

  • Es ist nun möglich, Variablen wie z. B. Temperaturwerte über OPC-UA-Server zyklisch auszulesen und zu verbuchen.
  • Es besteht jetzt die Möglichkeit für jeden zugewiesenen Rechner oder Benutzer eine Bemerkung anzugegeben.

Bugfixes/Anpassungen

  • Wurde an einem Arbeitsplatz das Einlesen von Daten via REST-Services konfiguriert, wurde dies bei jeder Änderung oder Neuanlage eines Signals an diesem Arbeitsplatz fälschlicherweise miteingeschleust. Dieses Problem wurde behoben.

  • An Arbeitsplätzen mit weniger als 4 Zeichen in der Arbeitsplatzgruppe oder weniger als 2 Zeichen in der Arbeitsplatznummer konnten SOAP-Signale unter Umständen nicht korrekt zugeordnet und verbucht werden. Dieses Problem wurde behoben.


FIT-HI-Analyse

Erweiterungen:

  • Das AnalyseTool kann jetzt auch aus dem WebMenü gestartet werden.


FIT-PrintServer

Erweiterungen

  • PrintServer kann jetzt PDF-Dateien generieren und ausdrucken.


FIT-CapaTool

Erweiterungen:

  • CapaTool Setup für Java 11 32/64bit ist jetzt verfügbar.

 

Änderungen vorbehalten.