xing icon 32x32        

FIT-Release 2019.4 - Oktober 2019


Das neue FIT Release 2019.4 ist ab sofort für die Microsoft Windows-Plattform freigegeben und verfügbar. Die Erweiterungen und Anpassungen der einzelnen Module entnehmen Sie bitte der unten aufgeführten Beschreibung. Das Release stellen wir allen Kunden mit Wartungsvertrag und Zugang zu unserem Customer Information Center (CIC) zum herunterladen zur Verfügung (bitte erstellen Sie einen Vorgang mit der Releaseanfrage).

Alle Kunden, die noch keinen Zugang zu unserer CIC-Plattform haben und die Software herunterladen wollen, fordern den Zugang bitte über folgenden Link an. Sollten Sie das Release auf einem Datenträger benötigen, dann senden Sie uns bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Grundsätzlich sind die FIT-Module sowie Zusatzmodule für die Microsoft-Betriebssystemversionen Windows 2012, 2016 und 2019 Server sowie Windows 8 und 10 freigegeben. Ebenfalls werden die Datenbanken Microsoft SQL Server 2014, 2016, 2017 und Oracle 12c unterstützt.

 

FIT-Server

Erweiterungen

  • Mircosoft SQL Server 2019 wird nun unterstützt.


FIT-MI-Server

Erweiterungen

  • Im FIT-Modus ist nun eine Übertragung zur Maschine möglich, bei der der Inhalt eines festgelegten Verzeichnisses ersetzt wird.

Bugfixes/Anpassungen

  • Die Anbindung lokaler (virtuelle) COM-Schnittstellen wurde überarbeitet. Statt der RX/TX Library wird jetzt JSerialComm verwendet.
  • MTCFilter.jar war im letzten Build nicht enthalten: Dieses Problem wurde behoben.
  • CompressDirForDNCType bindet jetzt auch leere Ordner in das erzeugte ZIP Archiv beim Upload ein.
  • Die Funktion "CheckConnection" für Direktanbindungen wurde überarbeitet. Es wird jetzt generell per ICMP ECHO REQUEST oder TCP Port 7 (Echo) geprüft, ob die Maschine antwortet.


FIT-HI-Server

Erweiterungen

  • Der FIT-HI-Server verwendet nun die Tomcat-Version 9.0.21.
  • Der FIT-Tomcat kann nun auf die 64bit Java-Version umgestellt werden. Dadurch kann der Dienst mehr Hauptspeicher nutzen.
  • Als Java-Laufzeitumgebung wird nun die OpenJDK Version 11.0.3+7 verwendet.
  • Achtung: Sollte nach dem Update des FIT-HI-Servers der Dienst FIT-FtpServer nicht mehr starten, muss die Datei msvcr120.dll aus dem Verzeichnis fit\run\bin\java\jdk\bin ins Verzeichnis fit\run\bin\ftp\bin kopiert werden.


FIT-HI-Webmenü

Erweiterungen

  • Der Status, den das Original-Teil nach der Übernahme aus dem Upload bekommt, ist jetzt konfigurierbar.
  • Bei der Übernahme von Upload ins Original in den Teiledaten können dem Werker im FIT-HI-MES entsprechende Informationen im Werkerchat angezeigt werden.
  • Bei der Suche nach Datensätzen wird nun eine Statusanzeige eingeblendet, die über den Fortschritt der Suche informiert und die Möglichkeit zum Abbrechen der Suche bietet. Wenn Suchkriterien falsch gewählt oder vergessen wurden und daher zu viele Datensätze gefunden werden, wird dies nun schneller erkannt und die Suche abgebrochen.
  • Der Benutzer hat bei der Suche jetzt die Möglichkeit, vordefinierte Suchkriterien dynamisch auszuwählen.

Bugfixes/Anpassungen

  • In der Druckansicht eines Suchergebnisses wurden unter Umständen falsche Überschriften dargestellt.  Dieses Problem wurde behoben.


FIT-HI-DNC

Erweiterungen

  • FIT-HI-DNC wurde für die Verwendung mit Java Version 11 und höher angepasst.

Bugfixes/Anpassungen

  • Kleinere Darstellungsfehler im Rückmeldedialog wurden behoben.


FIT-HI-MES

Erweiterungen:

  • Bisher wurde beim Anfordern eines Auftrags per Barcode nur nach dem Barcode gesucht und der erste gefundene Datensatz geprüft. Das Verhalten wurde nun wie folgt angepasst: Die Suche erfolgt sortiert nach der Sortierreihenfolge der Auftragsverfügbarkeit. Werden mehrere Datensätze gefunden, dann werden zunächst die Datensätze für den eigenen Arbeitsplatz und nacher die restlich gefundenen Datensätze geprüft. Der erste verfügbare Datensatz wird dann angefordert.
  • In der Arbeitsplatz Übersicht bei der Betriebsart Auftragsmeldung kann ein Barcodefeld konfiguriert sein um nach Aufträgen zu filtern.
  • Zeitdaten von DNC-Upload und DNC-Download können jetzt im Werkerchat angezeigt werden.
  • Das Einfärben einzelner Auftragsfelder in Abhängigkeit vom enthaltenen Wert funktioniert nun auch bei den angeforderten Aufträgen der Betriebsart Fertigung. Es können nun auch Felder farblich hervorgehoben werden, die einen beliebigen Wert enthalten oder Felder, die leer sind.
  • Dokumente-Links werden über encodeURIComponent() enkodiert.
  • Über OPC UA-Variablen können nun Aufträge in FIT-HI-MES angefordert und daraufhin Informationen zum Auftrag und zur Auftragsverfügbarkeit zurückübermittelt werden.
  • Es ist nun möglich, Temperatur-/Luftfeuchtigkeits- und Luftdruckdaten von W&T-Web-Thermometern/Web-Thermo-Hygrometern/Web-T hermo-Hygrobarometern über REST abzurufen und in Zeitdatensatzfeldern zu speichern.

Bugfixes/Anpassungen

  • In der Betriebsart Auftragsmeldung funktionierte in Verbindung mit Oracle das Filtern der darzustellenden Aufträge nach Planarbeitsplatzgruppe/Planarbeitsplatz nicht korrekt. Dieses Problem wurde behoben.
  • Die Ermittlung der Standorte in Navision über den Z-Knopf funktionierte nicht korrekt. Dieses Problem wurde behoben.
  • Gelegentlich konnten unter bestimmten Umständen, insbesondere beim Ändern der Konfiguration der dargestellten Felder, Deadlock-Situationen entstehen. Damit wurden evtl. einzelne Arbeitsplätze blockiert oder der FIT-Tomcat-Dienst ließ sich nicht ordnungsgemäß beenden. Dieses Problem wurde behoben.
  • Unter bestimmten Umständen wurden von einem Client mehrere HI-Lizenzen belegt. Dieses Problem wurde behoben.
  • In der Betriebsart Montage wurden aus den angeforderten Aufträgen verwaiste Referenzen auf zwischenzeitlich aus der Auftragstabelle gelöschte Aufträge nicht entfernt.  Dieses Problem wurde behoben.

FIT-CapaTool

Erweiterungen

  • CapaTool-Client verwendet jetzt die JGantt 3.2 Library.
  • Erweiterung Viewer-Kontextmenü um die Schalter: Multiple/Optimized/Single
  • AnalyseSicht wird jetzt korrekt angezeigt.

 

Änderungen vorbehalten.