twitter  xing icon 32x32        

FIT-Release 2017.4 - Oktober2017

Das neue FIT Release 2017.4 ist ab sofort für die Microsoft Windows-Plattform freigegeben und verfügbar. Die Erweiterungen und Anpassungen der einzelnen Module entnehmen Sie bitte der unten aufgeführten Beschreibung.

Das Release stellen wir allen Kunden mit Wartungsvertrag und Zugang zu unserem Customer Information Center (CIC) zum herunterladen zur Verfügung (bitte erstellen Sie einen Vorgang mit der Releaseanfrage). Alle Kunden die noch keinen Zugang zu unserer CIC Plattform haben und die Software herunterladen wollen, fordern den Zugang bitte über folgenden Link an

Sollten Sie das Release auf einem Datenträger benötigen, senden Sie uns bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grundsätzlich sind die FIT-Module sowie Zusatzmodule für die Microsoft-Betriebssystemversionen Windows 2012 und 2016 Server (auch in der Version R2) sowie Windows 7, 8 und 10 freigegeben. Ebenfalls werden die Datenbanken Microsoft SQL Server 2012, 2014 sowie 2016 und Oracle 12c unterstützt.

FIT-MI-Server

Bugfixes/Anpassungen

  • Zusätzlicher Konfigurationsparameter WaitUntilSendBufferIsEmpty.InitialWaitTime. Hier kann eine Wartezeit eingestellt werden, nach der der MI erst den TransferStatus vom WuT COMServer++ abruft. Ab Firmwareversion 1.40 kann es vorkommen, dass der Status "Transfer beendet" angezeigt wird, obwohl die Übertragung im Hintergrund noch weiter läuft.


FIT-HI-Server

Erweiterungen

  • Bei der Ermittlung des angemeldeten Windows-Benutzers werden nun zusätzliche Meldungen zur Fehlersuche in den Logdateien protokolliert.
  • In der Anforderungs- und Rückmeldephase kann nun eine Reihe weiterer Datensatzfelder verwendet werden.

Bugfixes/Anpassungen

  • Bei Datensatzänderungen über das FIT-WebMenü wurde der Benutzer nicht ins FIT-Logbuch geschrieben. Dies wurde behoben.


FIT-HI-Webmenü

Erweiterungen

  • Jetzt kann konfiguriert werden, welche Felder nach ExcelLive übergeben werden und ob die Taste 'Speichern' angezeigt werden soll.
  • In der Administration kann nun eine Systeminfo mit einer Auflistung der installierten Softwareversionsstände angezeigt und als Textdatei gespeichert werden.
  • In der Suchergebnisliste (Teile, Aufträge, oder Zeitdaten) kann jetzt pro Zeile eine Vorschaugrafik angezeigt werden (falls eine Grafik vorhanden ist).
  • In der Suchmaske kann nun eine Hilfe eingeblendet werden.

Bugfixes/Anpassungen

  • Die automatische Anmeldung mit dem angemeldeten Windows-Benutzer funktionierte nicht mehr in neueren Versionen des Internet Explorer. Dieses Problem wurde behoben.
  • ExcelLive funktioniert jetzt auch über HTTPS.
  • Es kann jetzt CleanDataExecutor in process.dat konfiguriert werden, der die Excel-Live-Daten für nicht aktiven Sessions löscht.


FIT-HI-MES

Erweiterungen

  • In der Betriebsart Montage kann nun verhindert werden, dass eine Person parallel mehrere Aufträge/Auftragsgruppen bemeldet.
  • Es ist nun möglich, die berechnete Reststückzahlin eine OPC UA Variable zu schreiben.
  • Es ist nun möglich, FIT-HI-DNC mit einer je nach Signalzuständen unterschiedlichen Dateivorauswahl aufzurufen.

Bugfixes/Anpassungen

  • Bei der Aktion Störungsbuchung wurden unter bestimmten Umständen einzelne Zeitdatensätze nicht abgeschlossen. Dieses Problem wurde behoben.
  • In der Betriebsart Montage wurden bei der Aktion orderreportcompletion die Zeitdauern nicht korrekt verteilt. Dieses Problem wurde behoben.
  • Bei der Betriebsart Auftragsmeldung wurde bei bestimmten Konfigurationen der Cursor nicht automatisch ins erste Eingabefeld gesetzt. Dieses Problem wurde behoben.


FIT-AnalyseTool

Erweiterungen

  • In der Auswertung "Analyse MDE Daten" werden die Tätigkeiten mit Dauer=0 in der Grafik nicht mehr aufgeführt.
  • Die temporären Dateien "*.jpg" aus dem "chart"-Verzeichnis werden jetzt automatisch gelöscht.
  • Es können offene Zeitdatensätze berücksichtigt werden. 


Änderungen vorbehalten.